Grundsätze unserer Arbeit

Wir sind parteilich für alle Frauen in Wuppertal, deshalb stärken wir die Eigenmacht und Selbstbestimmung der Frau in allen Lebensbereichen. Wir unterstützen Frauen dabei ein selbstbestimmtes Leben zu führen, frei von sexualisierter, struktureller, ökonomischer, psychischer und physischer Gewalt. Davon betroffene Frauen stärken wir mit unseren Beratungs-, Präventions-, Stabilisierungsangebote und in der Öffentlichkeit. Wir treten für die gesundheitliche Selbstverantwortung von Frauen ein. Dabei gehen wir von einem ganzheitlichen feministischen Gesundheitsbegriff aus, der Körper, Seele und Geist als Einheit begreift. Wir hinterfragen standardisierte Bilder von Frauenkörpern und sozialem Rollenverhalten. Wir engagieren uns für eine Gesellschaft in der jede die Möglichkeit zur gleichberechtigten Teilhabe hat, unabhängig von sexueller Identität, Religionszugehörigkeit, Herkunft und gesellschaftlichen Zuschreibungen. Wir positionieren uns gegen Sexismus sowie patriarchale Strukturen. Wir unterstützen trans Menschen, die sich in der großen Bandbreite von Geschlechterzuschreibungen und -erfahrungen selbst eher als Frau definieren, bzw. damit vertraut oder sichtbar sind zu unseren Themen.

Wir teilen eine intersektionale Perspektive und sehen gleichzeitig, sich überlappende Formen der Unterdrückung. Überhaupt erkennen wir die Unterschiedlichkeit von weiblichen Lebensentwürfen an und unterstützen Frauen darin.

Wir fördern die Selbstheilungskräfte und das Potential von Frauen. Dafür nutzen wir alte Heilweisen und entwickeln sie weiter, arbeiten mit kreativen Verfahren und mit aktuellen Methoden der Beratung und Psychotherapie.

Wir verstehen das Thema Geschlechtergerechtigkeit in einem direkten Zusammenhang mit globalem Klima- und Umweltschutz. Von einer ungleichen Verteilung der Sorgelast auf Frauen und einer Ausbeutung ökologischer Ressourcen, möchten wir hin zu einer globalen solidarischen Care-Ökonomie, welche sich an funktionierenden Sorgebeziehungen und der Belastbarkeit von Ökosystemen orientiert.

Telefonische Beratung

Mo: 16.00 – 18.00 Uhr
Di: 10.00 – 12.00 Uhr
Do: 16.00 – 18.00 Uhr
Fr: 10.00 – 12.00 Uhr

Persönliche Beratung ist derzeit nur nach telefonischer Terminabsprache möglich

Unsere Themen

Team

Die Frauenberatung sind: Sabine Böse, Caroline Brüggemann, Cathrin Kriewen und Marion Schmidt.

Vernetzung

Wir sind mit zahlreichen Partner  in der Stadt vernetzt. Wir unterstützen uns gegenseitig, um Frauen ein umfassendes Hilfsangebot bieten zu können. 

Verein

Basis unserer Arbeit ist der Verein „Frauenberatung + Selbsthilfe e.V.“

Er wurde im Jahr 1981 gegründet und ist als gemeinnützig anerkannt.

Förderverein

Wir sind ein gemeinnütziger Verein gegründet am 05.09.2005 unter dem Motto „Frauen fördern Frauen“.

Blog/Aktuelles

Unsere Aktionen, Themen und Veranstaltungen begleiten wir regelmäßig mit unserem Blog. 

Newsletter

Wenn Sie sich für unsere Arbeit interessieren freuen wir uns, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren.  So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.