Sicher im Netz

Aufbau von digitalen Alltags-Kompetenzen im Bereich Smartphone und Tablet.

In Kooperation mit der Medieninformatikerin Susanne Kurz der Uni Köln sollen in diesem Workshop die eigenen Ressourcen im Umgang mit dem Smartphone, Tablet und co.  gestärkt werden, wodurch Frauen auch für digitale Gewaltsituationen besser gewappnet sind. Die konkreten Workshop-Inhalte richten sich nach der Interessenslage der Teilnehmerinnen.

Mögliche Themen sind:

  • Einstellungen – Die wichtigste App des Smartphones!
  • Welche Konsequenzen haben bestimmte Einstellungen und Nutzungsweisen?
  • Mobilfunknetz vs. mobile Daten – Hotspots, WLAN, Flat & Co.
  • Kommunikationstools wie WhatsApp, YouTube, Instagram, Facebook, TicTok, Twitter, Discord, Slack, XING, Tinder, etc.
  • Apps – Immer mit Haupt- und Nebenwirkungen!
  • Googeln & Surfen – Welche Informationen werden im Hintergrund verschickt?
  • Datenschutz und Datensicherheit – Kleines Kochbuch mit großer Wirkung.
  • Speicherorte – Wo landen meine Fotos? Gerät, Karte und Cloud unterscheiden.
  • Digitale Kontrolle bis hin zur Gewalt – Wie kann ich vorbeugen

Zum Termin können auch eigenen Handys und Laptops mitgebracht werden.

 

Zielgruppe: Frauen jeglichen Alters

Datum: Mi 27.10.2021, 16.00 – 17.30 Uhr

Ort: FrauenBeratung, Laurentiusstr. 12, 42103 Wuppertal

Leitung: Susanne Kurz

Kosten: Das Angebot ist kostenfrei, da bezuschusst durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Anmeldung: info@frauenberatungwuppertal.de