Programm 2021

 

Selbstbewusstsein stärken

Kraft schöpfen

sich selbst eine gute Freundin sein.
Selbstfürsorge und heilsamer Umgang mit Belastungen

Anmeldungen buchbar unter: https://frauenberatungwuppertal.assisto.online

Die Gruppe startet Corona-bedingt erstmal als Onlineveranstaltung, sobald sich die Corona-Regeln ändern, können wir umsteigen auf persönliche Gruppentreffen.   

Uhrzeit 18:30 – 19:30 Uhr.


In dieser  Gruppe erfahren Frauen in belastenden Lebenssituationen mit den damit verbundenen Herausforderungen auf allen Ebenen umzugehen. Sie lernen, wie sie ihre Resilienz-Fähigkeit erhalten und aktiv anstoßen können. So können Sie  schwierige Lebensumstände kraftvoller und gelassener meistern und verschiedene Lebensbereiche in Balance halten.

Im Alltag sorgen Frauen oft gut für andere, tragen viel Verantwortung, strengen sich an und versuchen allen Anforderungen gerecht zu werden, um reibungslos zu funktionieren. Kein Wunder also, wenn Sie sich oft erschöpft und überfordert fühlen. In dieser Gruppe lernen Sie, wie sie Achtsamkeit und Mitgefühl entwickeln können. Sich selbst liebevoll zu behandeln, verleiht Stabilität und Stärke.


An diesen  zwölf Abenden werden Sie ermutigt, ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche wieder in den Blick zu nehmen. Sie zu erfüllen und eigene Grenzen zu setzen und zu achten. Konkret werden die Teilnehmerinnen mit leicht umsetzbaren Übungen (Achtsamkeits- Entspannungs-, Yoga-, Meditations- und Körperübungen, Tanz, Malen, Gesprächen, Mut machenden Texten, Vorträgen u.a.) und ganz viel Spaß dazu befähigt, ihr seelisches Gleichgewicht wieder herzustellen. Es werden in der Gemeinschaft des  Frauenkreises eigene Kraftquellen wieder entdeckt und  Ressourcen  aktiviert, um die eigene  Lebensqualität und Lebensfreude zu verbessern.  Sie  schließen Freundschaft mit dem wichtigsten Menschen in Ihrem Leben: sich selbst!  So können Sie die Herausforderungen des Alltags mit einem liebevollen und akzeptierenden Herzen bewältigen.

Mit dieser Gruppe möchten wir Frauen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen ansprechen: Frauen, die eine schwierige Lebenssituation hinter sich haben oder gerade dabei sind diese zu bewältigen. Egal ob es sich um problematische Erfahrungen in der Vergangenheit, eine schwere Krankheit, allein erziehend sein in der Corona- Krise handelt oder um andere Themen:  Wir möchten Frauen befähigen,  ihre Gesundheit zu erhalten und zu stärken.


Termin: Mo 12.04.2021 Gruppenstart (11 Termine)
Leitung: Sabine Böse, s.boese@frauenberatungwuppertal.de
Kosten: keine, da bezuschusst durch die GlücksSpirale

„Kraft schöpfen“ Stabilisierungsgruppe Online Angebot

Die Gruppe ist ein offenes Angebot für alle Frauen*, die verschiedene Methoden und Übungen kennenlernen oder auffrischen möchte, die mehr Stabilisierung im Alltag schaffen. So geht es darum die jeweilige Frau* zu stärken, ihr ein Gefühl von mehr Kontrolle zu vermitteln und das Vertrauen in die eigenen Selbstheilungskräfte zu fördern. Methoden die zusammen gelernt werden sind zum Beispiel:

  • Achtsamkeit
  • Entspannung durch Mandalas
  • mit allen Sinnen durch die Jahreszeiten
  • imaginative Techniken
  • Stabilisierung durch ätherische Öle
  • Atemübungen
  • Zapchen

Es geht ausschließlich um das Üben der Methoden, NICHT um einen Austausch unter den Teilnehmerinnen. Das Angebot ist kostenfrei.


Anmeldungen sind sofort möglich und buchbar unter:
https://frauenberatungwuppertal.assisto.online/

Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 10 Frauen begrenzt.


Leitung: Cathrin Kriewen
Termine: 2021 mittwochs von 17.00 -18.00 Uhr,

alle Termine sind online Termine
31.03.;28.04.; 26.05.; 30.06.; 28.07.; 25.08.; 29.09.;27.10.; 24.11.; 15.12.2021


Zusammen Draußen - Spaziergänge für Frauen

An Freitagen über das Jahr hinweg, bietet das Angebot allen interessierten Frauen die Möglichkeit, zusammen draußen zu sein. Beim gemeinsamen Spazierengehen kann sowohl die Natur genossen werden, als auch Kontakt und Begegnung stattfinden.

Bei jedem Wetter und an unterschiedlichen Treffpunkten (werden jeweils 14 Tage vorher auf unserer Webseite bekannt gegeben)

Termine: freitags von 15.00 – 16.30 Uhr
22.01; 26.03.; 23.04.; 21.05.; 18.06.; 27.08.; 17.09.; 22.10.; 26.11.; 17.12.2021

 

Unterstützung bei Essstörungen

„Ansprechen oder nicht?“
Fortbildung für Multiplikatorinnen zum Thema Essstörungen

In dieser Fortbildung erhalten Multiplikatorinnen Sicherheit im Umgang mit essgestörten Kindern und Jugendlichen. Die Erscheinungsformen von Essstörungen werden anhand von drei Geschichten essgestörter Mädchen vorgestellt, typische Muster und Verläufe werden thematisiert.

    Folgende Fragen und Themen werden intensiver behandelt:

  • Ursachen und Entstehungsbedingungen
  • Kriterien für gestörtes Essverhalten
  • Kontaktaufnahme und Erstgespräch
  • Unterstützungsmöglichkeiten
  • Grenzen der eigenen Hilfsmöglichkeiten

Zwei abgeschlossene Einzelveranstaltungen!
Anmeldung: bitte telefonisch oder per Mail!
Termine:
Mi 21.04.2021, 9.00 - 16.00 Uhr Veranstaltung fällt aus
Neuer Termin: 23.06.2021
Mi 15.09.2021 9.00 - 16.00 Uhr

Leitung: Sabine Böse, s.boese@frauenberatungwuppertal.de
Kosten: 80,00 Euro (je Termin

 

Coaching für Mütter und weibliche Angehörige von essgestörten Kindern und Jugendlichen

Der Umgang mit essgestörten Kindern und Jugendlichen ist eine große Herausforderung und bedeutet für alle im Alltag eine große Überforderung.
An diesem Samstag möchte ich mit Ihnen gemeinsam hilfreiche Strategien und Verhaltensweisen für einen unterstützenden Genesungsprozess erarbeiten. Sie erlernen neue Wege eines respektvollen, ruhigen, humorvollen, warmherzigen und unterstützenden Erziehungsverhaltens, bei dem Sie selbst wieder Ihre Lebenskraft und Lebensfreude zurückgewinnen.
Zwei abgeschlossene Einzelveranstaltungen!

Anmeldung bitte telefonisch oder per Mail!
Termine:
Sa 08.05.2021/ 10.00 - 17.00 Uhr
Sa 25.09.2021/ 10.00 - 17.00 Uhr
Leitung: Sabine Böse, s.boese@frauenberatungwuppertal.de
Kosten: 75,00 Euro (je Termin)

 

„Wenn Essen (m)ein Problem ist" Leben lernen durch spürende Begegnungen

Körperorientierte Gruppe für Frauen mit Essstörungen und für Frauen, die unzufrieden mit Ihrem Körper sind

In dieser körperorientierten Gruppe sind Frauen mit Essstörungen und Frauen, die unzufrieden mit ihrem Körper sind, herzlich eingeladen, sich achtsam und behutsam auf die Suche nach ihrem inneren Kern, ihren Wünschen, Gefühlen und Bedürfnissen zu begeben. In der Begegnung, der Interaktion und dem Dialog mit anderen betroffenen Frauen können so nährende Beziehungen erfahren werden. Gearbeitet wird mit der Methode der leiblichen Körperbildarbeit, Achtsamkeits- und Wahrnehmungsübungen.

Ein Vorgespräch ist erforderlich!

Beginn: Mo 23.08.2021 / 18.30 - 20.30 Uhr (12 Termine plus ein Samstag)
Leitung: Sabine Böse, s.boese@frauenberatungwuppertal.de
Kosten: 50,00 Euro

 

Empowerment

Workshop: Gleichberechtigte Hetero-Beziehung. Geht Das?

Leitung: Dr. phil. Ann-Madeleine Tietge
 
Dieser Workshop richtet sich an Frauen, welche in heterosexuellen Paarbeziehungen leben (wollen). Es geht um die Frage, inwiefern Liebesbeziehungen zwischen Männern und Frauen gleichberechtigt möglich sind. Geleitet wird der Workshop von der Psychologin
Dr. Ann-Madeleine Tietge. Sie untersucht in ihrem Buch „Make Love, Don’t Gender!?“, wie Gleichberechtigung gelingen kann und warum es manchmal nicht so einfach ist, von traditionellen Geschlechterbildern loszulassen. Zuerst wird die Referentin einen kurzen Input geben. Dann wollen wir miteinander ins Gespräch kommen. Was sind unsere Wünsche an ein partnerschaftliches Zusammenleben? Welche Schwierigkeiten ergeben sich dabei? Welche Rolle spielt unser Geschlecht in einer Liebesbeziehung?  

Termin: Sa 05.06. 15.00 - 19.00 Uhr
Ort wird noch bekannt gegeben.
Anmeldung: Cathrin Kriewen

 

Empowerment-Workshop bei Sexismus und Belästigung am Arbeitsplatz

In Deutschland erleben oder beobachten mehr als die Hälfte aller Beschäftigten sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. In diesem Empowerment-Workshop sollen betroffene Frauen Unterstützung, Austausch und Stärkung finden. Inhalte des Workshops sind:

  • Reflexion der eigenen Identität, Sozialisation und damit verbundenen Erfahrungen mit Sexismus
     oder sexueller Belästigung
  • Erkennen und Unterscheiden von individuellem und strukturellem Sexismus
  • Das spielerische Erproben und Ausprobieren von Interventionsstrategien
  • Entwickeln von Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene
  • Eigene Ressourcen stärken

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Frauen, die Sexismus, Grenzüberschreitungen oder sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz beobachtet haben, selbst davon betroffen sind, oder an betriebliche Interessensvertreter*innen.

Termine: Do 29.04.2021 + 06.05.2021 jeweils 17:00 – 19:00 Uhr
Leitung: Cathrin Kriewen, c.kriewen@frauenberatungwuppertal.de,
Telefon: (0202) 7582909

Das Angebot ist kostenlos.


Macht Der Worte – Gegen Gewalt ein Workshop mit Thanu X

Der Workshop hat das Ziel, in einem sicheren und geschützten Rahmen Frauen einen Raum zu schaffen, in dem sie ihre Erfahrungen, Gedanken und Empfindungen zum Thema Gewalt in Worte fassen und zum Ausdruck bringen können. Dabei steht ihnen frei, wie viel sie von sich preisgeben möchten, in welcher Form dies geschehen soll und ob sie ihre Texte vorlesen, oder nur mit der Gruppe teilen möchten. Nach einigen allgemeinen Schreibübungen können die Teilnehmerinnen wählen, ob sie einen Brief an den oder die Täter*in schreiben möchten, einen aufmunternden Brief an sich selbst oder einen tröstenden Brief an andere betroffene Frauen. So haben die teilnehmenden Frauen ein hohes Maß an Kontrolle über den Grad an Konfrontation und Auseinandersetzung mit der Tat.
Mithilfe von Metaphern, Analogien und anderen Stilmitteln können Texte entstehen, die nachhaltig Ermutigung und Kraft spenden.

Termine: FR 21.05. 17:00 – 20:00 Uhr
Sa. 22.05. 17:00 – 20:00 Uhr
Anmeldung: Cathrin Kriewen (kostenfrei, da bezuschusst durch die Glücksspirale)

 

Zuhören!
Eine Lesereihe zum Thema sexualisierte Gewalt (weiterer Termin folgt)

Eine Kooperation der Stabsstelle für Gleichstellung und Vielfalt der Bergische Universität Wuppertal & der Frauenberatungsstelle

Mit dieser thematischen Lesereihe, möchten die Stabstelle für Gleichstellung und Vielfalt der Bergischen Universität Wuppertal & die Frauenberatungsstelle eine öffentliche Debatte zum Thema sexualisierte Gewalt gegen Frauen anstoßen.
Mit den literarischen Beiträgen, sollen die vielschichtigen Ebenen des Themas sichtbarer gemacht werden. Dazu zählen die individuellen Aspekte von Betroffenheit und Bewältigung, die Dynamiken im Umfeld von Betroffenen, die gesellschaftspolitische Dimension wie auch die Hilfesysteme. Sexualisierte Gewalt als gesellschaftlich verankertes strukturelles Problem ist Dank langjähriger Kämpfe von Feministinnen weltweit, benennbarer und besprechbarer geworden. Dennoch, für viele bleibt das Sprechen darüber – und auch das Zuhören - schwer.

Begleitet werden die Lesungen durch musikalische Beiträge. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zur gemeinsamen Diskussion. Dazu laden wir unterschiedliche Gäste ein, beispielsweise Personen aus dem juristischen und medizinischen Bereich, zu Themen wie anonyme Spurensicherung nach Sexualstraftaten (ASS) und Rechtsfragen nach sexualisierter Gewalt.

„Das Mädchen aus dem Eisfeld“ von Adélaide Bon
mit der Schauspielerin Günter Cölgesen und einem musikalischen Beitrag

Die Lesung wird coronabedingt verschoben. Ein neuer Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Termin: 16.04.2021, 16.00 Uhr
Die Teilnahme ist kostenfrei, da bezuschusst durch die Glücksspirale


Klappentext
: Als sie neun ist, spricht ein Mann sie im Hauseingang an und missbraucht sie. Sie schafft es, ihren Eltern davon zu erzählen, sie gehen zur Polizei. Sie lächelt weiterhin, was ist schon passiert, sie wächst in einer privilegierten Familie auf – doch nichts kann die Leere füllen, den Selbsthass betäuben, den sie in sich spürt und mit enormer Energie zu verbergen versucht. Erst als erwachsene Frau bringt sie den Begriff Vergewaltigung mit dem Erlebnis in Verbindung, das sie so perfekt von sich abgekapselt hat und das doch ihr Leben so radikal bestimmt. Und erst jetzt kann der Prozess der Heilung wirklich einsetzen. Hochreflektiert und mit starken Bildern macht Adélaïde Bon die Unermesslichkeit einer solchen Verletzung erfahrbar.

 

Lesung mit Bettina Wilpert „nichts, was uns passiert“ 19.08.2021, 16.00 Uhr

mit der Autorin und einem musikalischen Beitrag durch den Pianisten Igor Parfenov

Klappentext: Leipzig. Sommer. Universität, Fußball-WM und Volksküche. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Aussage steht gegen Aussage. Nach zwei Monaten nah an der Verzweiflung zeigt Anna Jonas schließlich an, doch im Freundeskreis hängt bald das Wort "Falschbeschuldigung" in der Luft. Jonas’ und Annas Glaubwürdigkeit und ihre Freundschaften werden aufs Spiel gesetzt.
Der Roman »nichts, was uns passiert« thematisiert, welchen Einfluss eine Vergewaltigung auf Opfer, Täter und das Umfeld hat und wie eine Gesellschaft mit sexueller Gewalt umgeht.

Orte werden noch bekannt gegeben
Die Lesungen sind kostenfrei da bezuschusst durch die Glücksspirale
Anmeldung: Cathrin Kriewen

Ökologie

Die Rechte Von Mutter Erde

Vortrag in Kooperation mit der Bergischen VHS und dem Klimanetzwerk Wuppertal
Anmeldung bei der Bergischen VHS, Auer Schulstr. 20, 42103 W’tal unter der Kurs-Nr.
10-3101w@121 (Onlineveranstaltung)


Birgit Gladbach-Eckstein
Termin: Mi 17.02.2021, 19:00 - 20:30 Uhr

 

Frauengesundheit

„Körperkraft“ Vertrauen in den eigenen Körper
Zyklusbewusstsein - die Zeiten der Frau mit Angelina Iussa

In diesem Workshop sollen Frauen ein Bewusstsein für ihre innere Kraft erlangen, sich mit den vier Jahreszeiten ihres Zyklus vertraut machen und dazu inspiriert werden, im Alltag mit dem statt gegen den ureigenen Rhythmus zu leben. Sie werden sensibilisiert für ihre zyklischen Bedürfnisse und Kräfte und durch ein erweitertes Verständnis von den komplexen Vorgängen können sie ihr Potential besser ausleben, ihren Körper besser verstehen und ihm auf natürliche Weise den individuellen Raum geben, den er benötigt.

Ziel dieser Veranstaltung ist ein erweitertes Bewusstsein über die zyklischen Vorgänge im weiblichen Körper, die Verbindungen zu den eigenen Emotionen und der eigenen Schaffungskraft, sodass frau in einer leistungsorientierten Gesellschaft wieder mehr auf ihre Urkraft hören und sie und vor allem sich selbst kennenlernen kann. Der offene Austausch über dieses wichtige Thema soll unterstützen, Tabus gebrochen und Fragen geklärt werden.

Terim: Sa 04.09.2021 , 10:00 Uhr
Anmeldung: Cathrin Kriewen

 

Workshop: Rechtliche Aspekte zum Thema sexualisierte Gewalt

mit Rechtsanwältin Juliane Hilbricht
corona bedingt verschoben

ursprünglicher Termin: 24.03.2021 von 14:00 – 16:00 Uhr
der Ersatztermin wir noch bekannt gegeben
Ort wir noch bekannt gegeben
Anmeldung: Cathrin Kriewen

 

Unterstützung bei häuslicher Gewalt / Beziehungsgewalt

Rechtsanwältinnen informieren zum Thema häusliche Gewalt/ Beziehungsgewalt

Unsere Anwältinnen beraten Sie zu Themen wie die Anwendung und Wirkung des Gewaltschutzgesetzes, Anzeigenerstattung, Sorgerecht und weiteren rechtlichen Aspekten.
Es findet zunächst für alle interessierten Frauen eine allgemeine Informationsrunde statt, anschließend besteht die Möglichkeit für Einzelgespräche mit der Rechtsanwältin. Es ist keine Voranmeldung nötig.

Termine:
Mo, 08. März, 10:00 Uhr G. Bogen
Do, 20. Mai, 19:00 Uhr C. Schneider/B. Twardoch

Mo 19. September, 10:00 Uhr B. Schäfer
Do 18. November, 19:00 Uhr S. Capra

 

Unterstützung bei Trennung und Scheidung

Informationen zu Trennungs- und Scheidungsfragen durch Rechtsanwältinnen.

Donnerstags, jeweils um 19:00 Uhr.

07. Januar B. Schäfer
04. Februar G. Kerntke
04. März C. Schneider/ B. Twardoch
01. April A. Köpke
06. Mai S. Capra
10. Juni G. Bogen
01. Juli A. Karp-Schütz
05. August B. Schäfer
02. September A. Karp-Schütz
07. OktoberS. Capra
04. November G. Bogen
02. Dezember A. Köpke

Montags, jeweils um 10:00 Uhr
04. Januar B. Schäfer
01. Februar S. Capra
01. MärzC. Schneider
12. April A. Karp-Schütz
03. Mai G. Kerntke
07. Juni G. Bogen
05. Juli S. Capra
02. August B. Schäfer
06. September A. Karp-Schütz
04. Oktober G. Bogen
08. November B. Schäfer
06. Dezember S. Capra


Sexualisierte Gewalt

Informationen zum Thema sexualisierte Gewalt durch Rechtsanwältinnen

Unsere Anwältinnen beraten Sie zu allen Themen bezüglich einer Anzeigenerstattung, einem anstehenden Prozess und weiteren rechtlichen Aspekten bei sexualisierter Gewalt.
Es findet zunächst für alle interessierten Frauen eine allgemeine Informationsrunde statt, anschließend besteht die Möglichkeit für Einzelgespräche mit der Rechtsanwältin.
Es ist keine Voranmeldung nötig.

Zum Thema Sexualisierte Gewalt

Montag, 15. März, 10:00 Uhr G. Kerntke
Donnerstag, 17. Juni, 19:00 Uhr E. Kunz

Montag, 30. August, 10:00 Uhr G. Bogen
Donnerstag, 11. November, 19:00 Uhr G. Bogen

 

Wichtige Termine

One billion rising // 14. Februar 2021

weitere Termine folgen.

Aktuelle Informationen zu unserem Programm finden Sie in der Rubrik „Kalender“