Frauenberatung Angebot Themen Programm Termine Team Neuigkeiten Spenden instagram

Literatur und Links

Links

In der Arbeit mit geflüchteten Menschen muss leider oftmals ohne Sprachmittlerinnen gearbeitet werden, da es entweder keinen finanziellen Mittel oder zu wenig qualifiziertes Personal gibt. Aus diesem Grund haben wir eine Liste mit medialen Verständigungshilfen zusammen gestellt. Diese erleichtern erste Verständigung und Kommunikation.
download Verständigungshilfen

 

Tapping-Technik (Klopf-Methode) zur Selbstberuhigung

Video und Materialien in  Tigrinya – Spanish – German – French – Somali – Farsi – Dari – Arabic  – selfhelpfortrauma.org

NAWA: Informationen und Übungen für traumatisierte Menschen – in 12 Sprachen – MP3 und Texte zum Download: www.refugee-trauma.help
Hg.: Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge Düsseldorf. Konzeption, Redaktion und Umsetzung: Cinur Ghaderi

NAWA – „der Ort der Geborgenheit“ (kurdisch), so lautet der Titel der Informationen, die in verschiedenen Sprachen traumatisierten Flüchtlingen und Opfern von Gewalt eine Hilfe sein sollen. Sie helfen traumatisierten Flüchtlingen und ihren Angehörigen und Freunden, besser zu verstehen, was bei einem Psychotrauma passiert und welches Verhalten hilfreich ist. Die CDs wurden 2006 im PSZ unter Leitung von Prof. Dr. Cinur Ghaderi erarbeitet und sind ein Novum, da sie kulturelle und sprachliche Besonderheiten berücksichtigen und auch in Muttersprachen produziert sind, in denen es kaum Zugang zu diesen Informationen gibt.

www.einwanderer.net/
www.zanzu.de/
www.bamf.de
wie-kann-ich-helfen.info/hilfen-fuer-ehrenamtliche/hilfe-fuer-gefluechtete-frauen
www.proasyl.de
www.paritaet-nrw.org/content/aktuelles/aktuelles_aus_der_fluechtlingsarbeit/index_ger.html
www.unhcr.de/service/bildungsmaterialien.html
www.frauenberatungsstellen-nrw.de/gefluechtete-frauen
www.refugee-trauma.help
www.baff-zentren.org/veroeffentlichungen-der-baff/literaturempfehlungen/
fluechtlingsforschung.net/blog/

 

Literatur

Baer, Udo; Frick-Baer, Gabriele: Flucht und Trauma. Wie wir traumatisierten Flüchtlingen wirksam helfen können. Gütersloher Verlagshaus 2016

Boie, Kirsten; Birck Jan: Bestimmt wird alles gut. Klett Kinderbuch Verlag, 2016

Deutsches Rotes Kreuz (Hg.): Materialien zur Traumaarbeit mit Flüchtlingen. Manuale zur professionellen Beratung, Betreuung und Behandlung. Loeper Literaturverlag 2003.

Hantke, L. & Görges, H.-J., Handbuch Traumakompetenz. Basiswissen für Therapie, Beratung und Pädagogik. Junfermann Verlag. Paderborn, 2013.

Hauser, M. & Joachim, I.: Sind die Folgen sexualisierter Kriegsgewalt zu behandeln? Über die Arbeit mit kriegstraumatisierten Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten. In: Zielke, M., Meermann, R. & Hackhausen, W. (Hrsg.): Das Ende der Geborgenheit? Die Bedeutung von traumatischen Erfahrungen in verschiedenen Lebens- und Ereignisbereichen: Epidemiologie, Prävention, Behandlungskonzepte und klinische Erfahrungen, s.406-434, Köln,2003.

Huber, M.: Trauma und die Folgen: Trauma und Traumabehandlung Teil 1 & 2. Paderborn: Junfermann Verlag, 2003

illustriertes Kinderbuch; deutsch/arabisch „Bewegende Geschichte vom Flüchten und Ankommen“ (Klappentext)

Teller, Janne: Krieg. Stell Dir vor, er wäre hier. Carl Hansen Verlag 2011 (Illustriertes Jugendbuch; TB in Format eines Reisepasses) „Janne Teller wagt erneut ein eindringliches Gedankenexperiment. Sie macht uns klar, was es bedeute, Kriegsflüchtling zu sein – durch einen schlichten Wechsel der Perspektive“ (Klappentext)

 

 

© FrauenBeratung ♀Selbsthilfe e.V. |  Startseite |  Kontakt |   Download | Wegbeschreibung |  Impressum |  Datenschutz |  nach oben |